Willkommen auf dem Halfmannshof!

Künstlersiedlung im Herzen der Metropole Ruhr. Idyllisch und mittendrin! Mit Tradition, Zukunft, und Vision. Mit Wohnraum, Proberaum, Arbeitsraum, Freiraum.  Im Netzwerk der Kreativ.Quartiere, von nationalen und internationalen Kunst- und Kulturinstitutionen und Universitäten. Zentrale für das EU-Projekt Erasmus for Young Entrepreneurs.

Labor und Begegnungsstätte. Wir haben vielleicht Readymades, aber keine vorgefertigten Lösungen. Permanente Basis für Kreative und temporärer Ausgangspunkt für internationale Kunst und Kultur: Sao Paulo, Godland und Amsterdam waren schon hier, Berlin, Litauen und Island haben sich hier wohlgefühlt.

Wann kommst Du – zum Arbeiten, Wohnen oder Entdecken?

Tür auf 2017

Unter dem Slogan „Tür auf“ öffnen am ersten Maiwochenende Künstler entlang der Galeriemeile Gelsenkirchen ihre Räume und laden mit einem facettenreichen Programm ein zum Entdecken, zur Begegnung und zum kreativen Talk.

 

Keep in touch 3.0

„Keep in touch – 3.0“ ist ein Projekt dreier Absolventinnen der Klasse Fine Arts der renommierten Gerrit-Rietveld Akademie aus Amsterdam, das in direkter Nachfolge zu den beiden Rietveld-Gelsenkirchen-Residenz-Projekten von 2014 und 2015 steht.

ICCI

Weiterbildung und Qualifizierung von Kreativ- und KulturunternehmerInnen und deren Vermittlerorganisationen für den europäischen und internationalen Markt

Bildende Kunst Stipendiatinnen im Halfmannshof

Drei Rietveld Künstlerinnen aus Amsterdam leben und arbeiten im Gelsenkirchener Halfmannshof, mitten im Ruhrgebiet. Sie suchen in ihrer künstlerischen Praxis nach Herkunft, Begegnung und Zugehörigkeit. Eine überlagerte Sammlung von Nationalitäten, Glaube, Alter und Aussehen entsteht.

Christiana Henke Cultural Management

Christiana van Osenbrüggen ist Geographin und Kulturmanagerin. Seit Anfang 2012 entwickelt sie im Auftrag der Stadt Gelsenkirchen eine langfristige Strategie für das Kreativ.Quartier Ückendorf in Gelsenkirchen.

Atelier für Bucheinband - Kunstbuchbinder Meisteratelier

„Erst wenn ich das Handwerk beherrsche, Vertrauen zu Material und Werkzeug habe, bin ich in der Lage, meine gestalterischen Ideen glaubwürdig umzusetzen.“

Nach diesem Leitspruch von Dietmar Klein wird im Atelier für Bucheinband das künstlerische Handwerk gelebt.

Europäische Jungkreative zu Gast im Halfmannshof

Derzeit leben und arbeiten fünf europäische, kreative JungunternehmerInnen des EU-Programms "Erasmus for Young Entrepreneurs" in der Künstlersiedlung Halfmannshof.

Entlang der Bergmannstraße, der Straße mit der höchsten Galeriedichte im Ruhrgebiet, zwischen dem Baudenkmal Heilig-Kreuz-Kirche, der preisgekrönten Glasarkade des Wissenschaftsparks und dem Skulpturenwald Rheinelbe bilden Ateliers und Studios im Quartier die „Galeriemeile Gelsenkirchen“.

Konstruktive und Konkrete Kunst

Fremd und zugleich vertraut wirken die künstlerischen Produkte Heiner Szamidas auf viele Betrachter, die zum erstenmal mit ihnen konfrontiert werden. Fremd sind sie in ihrer Gegenständlichkeit, die Vergleiche zu Bekanntem nicht zuläßt.

CYMR-In Kunst leben!

Geboren und aufgewachsen ist die Künstlerin in Deutschland. Mit 13 Jahren zog sie gemeinsam mit ihren Eltern nach Spanien. Dort begann Yenai Marcos später ihr Kunststudium.

Welcome to the Halfmannshof!

Artists’ settlement in the heart of the Ruhr region. Rural, yet squarely in the middle of things! With a longstanding tradition, with a future and a vision. With living spaces, rehearsal spaces, working spaces, free spaces. Entwined in the network of Creative.Quarters, of national and international art institutions and universities. Serves as the centre for the EU project Erasmus for Young Entrepreneurs. Laboratory and meeting place. We may have readymades, but we do not give you prefabricated solutions. A permanent base for creative people and a temporal starting point for international arts and culture.: Sao Paulo, Godland and Amsterdam did already come, Berlin, Lithuania and Iceland made it their home.
When will you arrive – to work, live and explore?

BLOG

Eva und die Ruhrtriennale

Seit Anfang Juli bin ich über das EYE – Erasmus for Young Entrepreneurs Programm in Gelsenkirchen. Hier arbeite ich

bei der Ruhrtriennale im Bereich Dramaturgie und Popmusik beim Projekt „Ritournelle“ mit und kann sehr gut mein

Wissen als Festivalarbeiterin einbringen.

 

Weiterlesen …

Fotorückschau Licht an 2015 (Damian`s Choice)

Damian Dessler zeigt eine kleine Fotorückschau von Licht an 2015. Die Eröffnung fand zum ersten Mal nach dem Umbau in der Künstlersiedlung Halfmannshof statt. 

Weiterlesen …

Bettinas' Nachbetrachtung Rietveld Mobility Ruhr

Kann das sein? Etwas befremdlich hängt eine Pferdehufe an der Wand neben einem Zopf Pferdehaar. Ist das echt? Was macht es zur Kunst? Die Geschichte dahinter ist Sicherlich abenteuerlich. Das Thema der Rietveld Akademie Residenz in Gelsenkirchen „Mobilität“. Auf Pferdehufen wurde Industrialisierung betrieben und Pferde wurden nach und nach von ihren Aufgaben befreit. Jetzt wird es in diesem Kunstwerk noch einmal vor Augen geführt...

Weiterlesen …