ICCI

Internationalization Cultural and Creative Industries

Das Referat Kultur der Stadt Gelsenkirchen ist Teil eines neuen internationalen Projekts, das von der Europäischen Kommission im Rahmen des „Erasmus+“- Programms mitfinanziert wird. Dieses trägt den Titel „CCI internationalization“ (ICCI) und  beschäftigt sich mit dem Training von Unternehmer(inne)n aus der Kreativ- und Kulturwirtschaft und deren Vermittler/innen in Hinblick auf eine mögliche Geschäftserweiterung ins/mit dem Ausland. Das Projekt wurde im Oktober 2016 ins Leben gerufen und wird von der italienischen Handelskammer mit Sitz in Lyon geleitet. In Gelsenkirchen ist das Projekt in der Künstlersiedlung Halfmannshof verortet. 

Weitere Projektpartner sind:

- MATERAHUB, Matera, Italien
- CICC Association, Pécs, Ungarn
- FYG CONSULTORES, Valencia, Spanien
- PNC Power Net Consulting, Bukarest, Rumänien
- Creative Alliance The West Midlands Creative Alliance Ltd, Birmingham, Großbritannien
- MTÜ LOOV ESTI, Tallinn, Estland

Das Projekt (ICCI) verfolgt die Ziele:

● Kreativ- und Kulturschaffende sowie deren Vermittler(organisationen) zu befähigen, ihre Dienstleistungen und Produkte zu internationalisieren (d.h. den Akteur(inn)en dieses Sektors die Möglichkeit zu geben, ihren eigenen wirtschaftlichen Handlungsspielraum auf den europäischen oder globalen Markt zu erweitern)
● das Bewusstsein zu erhöhen, dass entscheidende Schlüsselkompetenzen für Verwaltung, Internationalisierung und Exportstrategien in die kulturellen und kreativen Curricula integriert werden müssen
● nationale und internationale kultur- und kreativwirtschaftliche Netzwerke und Cluster zu fördern

ICCI wird also dazu beitragen, Kreativ- und Kulturunternehmer/innen und ihre Vermittlerorganisationen im Themenfeld der Internationalisierung fortzubilden. Dabei wird im Laufe des nächsten Jahres einerseits eine Online-Lernplattform entwickelt, die von allen interessierten Akteuren genutzt werden kann. Andererseits werden nationale wie auch internationale Veranstaltungen durchgeführt.
ICCI spricht alle Akteure an, die aktiv als Kreativ- und Kulturunternehmer/-innen arbeiten, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen ihren Blick auf den internationalen Markt werfen möchten, oder die Vermittlerorganisationen sind, welche die Kultur- und Kreativwirtschaft dabei unterstützen, sich internationaler aufzustellen und den Zugang zum europäischen und internationalen Markt zu eröffnen.

Mitfinanziert durch das Erasmus+ -Programm der Europäischen Union

Wir brauchen Ihre Unterstützung!

Um ein effektives und erfolgreiches Pilottrainingsprogramm aufbauen zu können, benötigen wir nun Ihr Wissen und Ihre Expertise. Denn wir möchten herausfinden, welches die Schlüsselkompetenzen sind, die von Ihnen als notwendig erachtet werden, um für Sie einen Prozess der Internationalisierung in Gang zu setzen oder zu vermitteln. Daher bitten wir Sie um die Beantwortung des folgenden Fragebogens.

>> LINK: Fragebogen für UnternehmerInnen der Kultur- und Kreativwirtschaft

 

Sind Sie eine Vermittlungsstelle der Kultur- und Kreativwirtschaft? Dann freuen wir uns über eine Beantwortung dieses Fragebogens:

>> LINK: Fragebogen für Vermittlungsstellen der Kultur- und Kreativwirtschaft

 

 
Kontakt

Christiana van Osenbrüggen

Project management EU projects 

On behalf of the City of Gelsenkirchen/ Department of Culture

Phone  +49 (0)209. 70 288 427

Email  Christiana.Vanosenbrueggen@gelsenkirchen.de

Zurück