Projekte
Offene Ateliers und Galerien im Kreaitv.Quartier

Unter dem Slogan „Tür auf“ öffnen am ersten Maiwochenende Künstler entlang der Galeriemeile Gelsenkirchen ihre Räume und laden mit einem facettenreichen Programm ein zum Entdecken, zur Begegnung und zum kreativen Talk.

 

mehr lesen
Transfer International - Ein Projekt des NRW KULTURsekretariats und des Referats Kultur der Stadt Gelsenkirchen

„Keep in touch – 3.0“ ist ein Projekt dreier Absolventinnen der Klasse Fine Arts der renommierten Gerrit-Rietveld Akademie aus Amsterdam, das in direkter Nachfolge zu den beiden Rietveld-Gelsenkirchen-Residenz-Projekten von 2014 und 2015 steht.

mehr lesen
Internationalization Cultural and Creative Industries

Weiterbildung und Qualifizierung von Kreativ- und KulturunternehmerInnen und deren Vermittlerorganisationen für den europäischen und internationalen Markt

mehr lesen

Unter dem Slogan „Tür auf“ öffnen am ersten Maiwochenende im Jahr Künstler entlang der Galeriemeile Gelsenkirchen ihre Räume und laden mit einem facettenreichen Programm ein zum Entdecken, zur Begegnung und zum kreativen Talk.

 

mehr lesen
bild.sprachen-Ausstellung an besonderen Orten

11.-27.2.2016

Aktuelle Fotogeschichten von sechs Bildautoren und einer Fotografengruppe setzen das Kreativ.Quartier Ückendorf entlang der Bochumer Straße eindrucksvoll in Szene.

mehr lesen

Entdecken Sie die Vorteile eines europäischen Kreativnetzwerkes! Erasmus for Young Entrepreneurs ist ein von der Europäischen Union finanziertes Austauschprogramm für Jungunternehmerinnen und –Unternehmer mit Fokus auf die Kreativwirtschaft. 

 

mehr lesen
„Licht an“ in Gelsenkirchen-Ückendorf

Unter dem Slogan „Licht an“ öffnen am 1. Adventwochenende die Künstlerinnen und Künstler entlang der „Galeriemeile Gelsenkirchen“ gemeinsam ihre Räume und laden ein zum Entdecken, zur Begegnung und zum kreativen Gespräch.

mehr lesen
RietveldResidenceGelsenkirchen2015

Am 18. Oktober 2015, von 12 bis 18 Uhr, präsentierten Studierende der Amsterdamer Rietveld Academie der Künste – Fine Arts und DesignLab – die Ergebnisse ihrer einwöchigen Residenz im Gelsenkirchener Halfmannshof. Zwischen dem 9. und 17. Oktober wurde gesprochen, entfalteten sich Prozesse, es wurde gebaut, Füße liefen, und verbanden die Punkte miteinander. 

Ein Projekt der Urbanen Künste Ruhr, der Gerrit Rietveld Academie der Künste Amsterdam und der Stadt Gelsenkirchen mit 27 Studierenden aus 11 Ländern. Filme, Objekte, Bilder, Skulpturen, Fotografie , Installation und Performance im Halfmannshof.

 

mehr lesen