Sabine Büttner: skofwerk

26.09.2020 – 31.10.2020

Sabine Büttner: skofwerk

Geöffnet jeden Samstag von 14-17 Uhr

Am 26. September findet um 15 Uhr eine Einführung im Beisein der Künstlerin auf der Veranda vor dem projektbüro statt.

Der Ausstellungstraum darf von 2 Personen gleichzeitig mit Mund- und Nasenschutz betreten werden.

 

Die deutsche Übersetzung für das afrikaanse Wort skofwerk ist Schichtarbeit. Gezeigt wird hauptsächlich Collage als Direktdruck auf Aludibond, Papierarbeiten und Objekte.

Ausgangspunkt der Arbeiten sind Printmedien wie Magazine, Illustrierte oder Broschüren aber auch Alltagsgegenstände. Durch das Heraustrennen des Materials entstehen neue Figuren und Formen. Die Versatzstücke werden miteinander in Korrespondenz gebracht und eigene künstlerische Prozesse durchgeführt. Zum Konstruieren der Arbeiten gehört immer auch eine Unvoreingenommenheit und bestenfalls Leere.

Eine Form trifft auf eine andere Form und so entstehen neue Sichtweisen und Stimmungen, die auch fremd sein können. Eine Art persönliche Bildsprache entsteht.

Ort: projektbüro - Künstlersiedlung Halfmannshof

Zurück