Über
(c) Nicolas Chuard, Illustration Halfmannshof als Dankeschön für die Unterstützung im Rahmen der Rietveld Mobility Ruhr 2015

 

Künstlersiedlung Halfmannshof.

Ein zukunftsgewandter, europäischer Möglichkeitsort mit Tradition!

Wilkommen in der Künstlersiedlung

Drei Städte, zwei Regierungsbezirke und zwei Landschaftsverbände treffen am Halfmannshof aufeinander – mittendrin, aber dennoch im Grünen. Die A40 im Rücken, der Bahnhof fußläufig, und doch die notwendige Konzentration und den Raum für kreative Prozesse bietend.
In der Umbauphase der letzten Jahre seit 2012 haben wir bereits Vieles erprobt und in die Tat umgesetzt: Der Halfmannshof wurde Teil vielfältiger Netzwerke und hat sich als Basis für langfristige internationale Partnerschaften, sowohl für Künstler*innen als auch für Kreativunternehmer*innen, Kulturinstitutionen bis hin zu Universitäten etabliert. Die Netzwerke reichen dabei von lokalen und regionalen Einrichtungen hin zu EU-Projekten wie Erasmus for Young Entrepreneurs.
Aus dem Erprobten wurde die aktuelle Struktur: Die Tradition als Künstlerhof wahrend, ist ein Bereich des Hofes nunmehr auf Europa und die Digitalisierung ausgerichtet.
 
 

 

Kontakt:

Projektmanagement
Gabi Rottes
work(at)daig(dot)eu
Telefon +49 (0)209. 70 288 427
Halfmannsweg 48/  45886 Gelsenkirchen